Haus Pannonia nach Wasserschaden renoviert – Gastbetrieb geht weiter

Am 09. Januar ereignete sich, bedingt durch ein defektes Ventil der Wasserleitung im Dachgeschoss, ein großer Wasserschaden, der in allen Stockwerken erhebliche Schäden verursachte. Ca. 60.000 Liter Wasser liefen vom Speicher durch Wände und Decken in das Erdgeschoss und in den Keller. Betroffen von den Wasserschäden waren alle Räume im Haus Pannonia.  Die Parkettböden im großen Saal und im Kellergeschoss waren zerstört. Zahlreiche Decken und Holzverkleidungen sind in Mitleidenschaft gezogen worden und  mussten ausgetauscht werden. An zahlreichen Stellen musste das Holz, Fliesen und Gipsverkleidungen zum Trocknen der Wände und Decken entfernt und ersetzt werden.

Die Renovierungsarbeiten sind inzwischen weitgehend abgeschlossen und der Gastbetrieb läuft wieder ohne Einschränkungen weiter. Zahlreiche Erneuerungen in den einzelnen Räumen geben dem Haus Pannonia nun wieder ein etwas moderneres und freundlicheres Erscheinungsbild. Die durchgeführten Renovierungsarbeiten und die unmittelbaren Kosten für den Wasserschaden belaufen sich auf ca. 130.000 Euro. Der Vorstand bedankt sich bei allen Helfern und Spendern für die großzügige Unterstützung.

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü